Der Aueralmverein

Wie aus einer Stammtisch-Idee ein tolles Projekt für den guten Zweck wurde


Den Stammtisch auf der Aueralm gibt es gefühlt schon immer. Genauer gesagt war es im Jahre 1998, dass die Idee des Aueralmvereins geboren wurde. Sicher ist auch, dass es ein Donnerstag war - den an diesem Tag ist Stammtisch auf der Aueralm - und das bis heute.

 

Die Idee des Vereins war einfach: Mitglied darf jeder werden, der die Gebühr von 10 Euro Jahresbeitrag bezahlt - das geht bis heute, einfach und unkompliziert direkt vor Ort. Wer nicht mehr zahlt, fliegt wieder raus! So steht's geschrieben auf der offiziellen Gründerurkunde des Vereins - einer Papierserviette der gleichnamigen Alm.

 

Am 11.11. um 11:11 Uhr treffen sich alle Mitglieder um die eine Hälfte der Jahresbeiträge gebührend wieder der regionalen Wirtschaft zuzuführen - Wirtschaft übrigens im wahrsten Sinne des Wortes. Die andere Hälfte wird der Bergwacht gespendet. 

 

Da die Aueralm Sommer wie Winter ein beliebtes Ausflugsziel ist, gab es schon Jahre, in denen der Verein die magische Grenze der 1000 Mitglieder überschritt. Die Bergwachtler der Bergwacht Rottach Egern als auch die Mitglieder des Aueralmvereins freuen sich somit jedes Jahr aus Neue besonders auf den 11ten November!

 

Mia findn's guad - A Gaudi ham' und nembei no was füan guadn Zweck doa - so sois sei!